Berichte

Rasenmähertraktor-Rennen beim Sommerfest in Illnhausen

Superspaß: Mit Mähwerk oder ohne ging es an den Start

VOGELSBERG - Bereits Zum fünften Mal traf man sich zum Fun-Contest am Samstag, den 1. August 2009, anlässlich des Sommerfestes des Gasthauses Reichert im Birsteiner Ortsteil Illnhausen. Ab 15 Uhr starteten 30 Fahrer in vier Klassen: Erwachsene, Frauen und Jugendliche sowie getunte Traktoren. Außer Bürgermeister Gottlieb und der Pfarrerin Wagner war die Firma Link mit drei Fahrern vertreten, auch ein Enkel trat gegen den Großvater an. Timo Kehm gewann im "Sponge Bob"-Kostüm neben Patrick Schnell aus Kirchbracht als "Bunter Gärtner" einen Preis für das beste Outfit.

In der Disziplin Geschicklichkeit ging es vorwärts und rückwärts um Pylonen herum, über eine Wippe und zu guter Letzt über einen Erdhügel. Auch dort wurde die Zeit gemessen, Abzüge erhielt, wer etwas umfuhr, berührte oder eine Aufgabe nicht schaffte.

Sieger im Rennen unter den Männern wurde Thomas Winke, im Geschicklichkeitsfahren Daniel Dreyer. Bei den Jugendlichen gewannen Jonas Luch und Marcel von der Lehr, der Geschickteste war Jonas Luch. Von den Damen war Roselinde Schleich die Schnellste und Diana Bernhardt die Geschickteste. Bei den Getunten nahm Carol Woditschka den Rennpokal mit nach Hause und Steffen Meisel beim Geschicklichkeitswettbewerb. Den Gesamt-Wanderpokal errang diesmal ein Jugendlicher: Jonas Luch.






Diese beiden Freunde aus Wenings
waren als "Brautpaar" verkleidet beim Rennen dabei.

Trotz einiger Regenschauer war am Sonntag, den 2. August 2009, das Open Air Sommerfest wieder ein großer Erfolg. Nach dem Essen wurde in Illnhausen kurzzeitig die Hauptstraße gesperrt, damit um 14 Uhr mehrere historische Motorrad-Renngespanne der Baujahre 1955 bis 1968 mit dem Deutschen Meister von 2008 Thomas Gimbel / Hans Hilß zu einem ein Schaufahren durch den Ort starten konnten. Mit ihren Maschinen begeisterten auch Heinz-Günter Schaub aus Wächtersbach, Reinhold Kaiser aus Nieder-Seemen und Bernd Albert aus Laubach und lösten mit dem Motorensound bei den Zuschauern Gänsehaut-Feeling aus.

Anschließend wurden am Nachmittag noch eine kostenlose Kutschfahrt von Pierre und Loreen Heckert angeboten, und auch mit dem Seitenwagentaxi, einer Militärmaschinen-Replika von Herbert Junker, drehte man gerne ein paar Runden, während die Gruppe "Pinocchio" für musikalische Unterhaltung sorgte. Familie Reichert als Veranstalter zeigte sich auch in diesem Jahr sehr zufrieden mit der gelungen Feier und bedankte sich herzlich bei allen Gästen, Helfern und Akteuren.







Follow Us

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag ab 17 Uhr (Mittwoch Ruhetag)
Samstag ab 15 Uhr
Sonntag von 11.00 – 15.00 und ab 18 Uhr

Bei Absprache auch Mittagstisch täglich möglich.